Skulpturenweg Welchenhausen

Welchenhausen

Inhalte teilen:

Im Juli und August 2019 arbeiteten neun Bildhauer und Bildhauerinnen aus Belgien, Luxemburg und Deutschland für vier Wochen während des "Internationalen Bildhauer-Symposiums" im Freiluft-Atelier an der deutsch-belgischen Grenzbrücke in Welchenhausen.

Inzwischen sind die geschaffenen Kunstwerke an Ort und Stelle und es entstand der Skulpturenweg zwischen Stupbach und Ouren. Entlang der Wegstrecke sind 10 Skulpturen zu entdecken, die aus riesigen Steinquadern während des Bildhauer-Symposiums gefertig wurden.

Direkt an der Grenzbrücke in Stupbach beginnt der Skulpturenweg mit der beeindruckenden Sandstein-Skulptur "Dreiländereck-David" von Susanne Paucker. An der Straße nach Welchenhausen, in Welchenhausen, in Ouren und auf der Höhe mit Blick über das Ourtal stehen die weiteren Skulpturen.

Zwischen Welchenhausen und Stupbach verläuft ebenfalls die 2018 eröffnete Kultourtalstraße, bestückt mit 30 Skulpturen und anderen Kunststationen verschiedener Künstler.

Die Wanderung auf der Kultourtalstraße und dem Skulpturenweg bietet ein kulturelles Erlebnis durch die beeindruckende Landschaft des Ourtals.

Der Skulpturenweg auf outdooractive

Markierung der Tour:

  • logo-skulpturenweg, © Museumsverein Welchenhausen
"Flyer Skulpturenweg mit Karte" als pdf

Infos zu dieser Route

Start: Stupbach

Ziel: Ouren

Streckenlänge: 16 km

Dauer: 4:35 h

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 241 m

Abstieg: 241 m

Merkmale:

  • Rundtour

Tourist-Information Islek

Luxemburger Str. 4
54687 Arzfeld
Telefon: +49 (0) 6550 974190

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn