Bunkerruine, © Tourist-Information Islek
  • Strecke: 2,8 km
  • Dauer: 0:50 h
  • Schwierigkeit: leicht

Bunkerwanderweg Dasburg - Von Grau zu Grün

Dasburg

Inhalte teilen:

Seltene Tiere und Pflanzen plus Geschichte: Ein Wanderweg entlang des ehemaligen Westwalls aus der NS-Zeit startet im Eifelort Dasburg an der Our. Auf 2,8 Kilometern und 13 Schautafeln erfahren Wanderer die Historie des militärischen Bauwerks, das bis 1940 an der Westgrenze des damaligen Deutschen Reiches gebaut wurde.

Zudem wird gezeigt, wie wichtig die Ruinen als Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten sind. Es gibt dort Fledermäuse, Wildkatzen, Libellen und Eidechsen sowie seltene Farne, Moose und Flechten.

Der Wanderweg "Von Grau zu Grün" verdeutlicht, wie man jene Ruinen und Bauwerke absichern kann, ohne Denkmäler und Biotope zu zerstören.

Auf mehreren Infotafeln werden die Ruinen und Themen aus dem Naturschutz, Informationen zum geschichtlichen Hintergrund und dem Festungsbau beschrieben.

mehr lesen pdf: Bunkerwanderweg - Von Grau zu Grüngpx: Bunkerwanderweg

Infos zu dieser Route

Start: Dasburg (Rellesmühle)

Ziel: Dasburg (Nähe Dornauelsmühle)

Strecke: 2,8 km

Dauer: 0:50 h

Schwierigkeit: leicht

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 43 m

Abstieg: 18 m

Tourist-Information Islek

Luxemburger Str. 4
54687 Arzfeld
Telefon: +49 6550 974190

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn